Das Ries

Die Entwicklung des Hornussens erfordert in der heutigen Zeit Spielfeldlängen von 350 und mehr Metern. Innerhalb des Spielfeldes, welches unter den Hornussern Ries genannt wird, können Schlagweiten und gefallene Hornusse (Nummern) gewertet werden. Ausserhalb des Rieses und in der Verlängerung wird nur die Schlagweite notiert. Bei Punkt 1 ist das Ries zurzeit 8 Meter breit. Bei Punkt 18, bei welchem der letzte Mann der abtuenden Mannschaft steht, beträgt die Breite 14 Meter. Das ganze Spielfeld ist also trapezförmig.