> Zurück

Lenzburg - Schoren B: Ligaerhalt definitiv gesichert

Kneuss Gottfried 13.07.2014

gk. Bei guten äusseren Bedingungen trat Lenzburg gegen den direkten Verfolger in der Meisterschaft, Schoren B, zum letzten Spiel der laufenden Schweizermeisterschaft an. Beim Schlagen im ersten Umgang startete Lenzburg hervorragend und konnte hohe Riesergebnisse vorweisen, obwohl dem einen oder anderen Spieler die Streiche nicht 100%ig gelangen. So musste sich auch Schneeberger Michael, der in der Einzelschlägerliste den guten zweiten Platz belegt, zwei Fehlstreiche schreiben lassen. Schoren B blieb im Ries sauber. Beim Schlagen konnte Schoren B nicht an die Leistungen von Lenzburg anknüpfen. So legte Lenzburg im ersten Umgang einen Punktevorsprung von über 50 Schlagpunkten. Leider musste im Ries für Lenzburg eine Nummer geschrieben werden. Somit war das Tagesziel für vier Rangpunkte vergeben. Nach dem Wechsel schlug Lenzburg im dritten Ries nochmals eine gutes Resultat, nur das vierte Ries war nicht mehr so überzeugend. Nachdem Schoren B auch im zweiten Umgang das Ries ohne Nummero verlassen konnte, ging es für Lenzburg nun darum, sich mit der Schlagleistung einen Ranglisten-Punkt für die abschliessende Rangliste zu sichern, um mit der eigenen Leistung den Abstieg zu verhindern. Schoren B baute im dritten Umgang in der Schlagleistung massiv auf und im Lenzburger Ries machte sich Ungemach breit. Reicht es, um den Ligaerhalt mit einem Punkt definitv zu sichern? Bei Schoren B mussten in der Folge im vierten Ries dann einige Nullen geschrieben werden und so rettete Lenzburg 49 Schlagpunkte im Gesamtresultat und somit auch den erhoffen einen Rangpunkt. Der Ligaerhalt ist gesichert. Das Spiel endete mit einem Nummero und 678 Punkten für Lenzburg gegen Null Nummero und 629 Punkten für Schoren B. Schoren konnte sich mit diesen vier Rangpunkten in der Rangliste nochmals etwas vom Schluss absetzen und Lenzburg belegt den achten Schlussrang in der 4. Gruppe, 4. Liga.

Michael Schneeberger konnte sich im zweiten Umgang wieder fangen und schlug zweimal 19. Somit konnte er auch im letzten Spiel mit 66 Schlagpunkten die 26 Rangpunkte sichern, was ihm den zweiten Platz in den TOP-50 der Liga sicherte. Fiechter Werner mit 60 Punkten erhielt auch noch 25 Rangpunkte, was ihm den 14. Rang in den TOP-50 einbrachte. 

Nach der Sommerpause stehen die Gruppenmeisterschaft an und danach das Verbandsfest und das Interkantonale im Wauwiler Moos.

Rangliste und Spielliste folgen nach Erscheinen.