> Zurück

Turbulente Zeiten

Kneuss Gottfried 26.06.2015

Nachdem an der Mannschaftsitzung die Forderungen nach mehr Leistung und Einsatz offenbar in den falschen Hals gerieten und der Antrag des Vorstands auf die Aussetzung des GV-Beschlusses betr. Spielberechtigung am Eidgenössischen Fest verworfen wurde, setzte der Vorstand eine weitere ao. Mannschaftssitzung an.
Leider wurden bereits im Vorfeld, ohne die Diskussion abzuwarten, von zwei Mitgliedern der Austritt angekündigt. Offenbar wurden einige in den negativen Sog mitgerissen und teilten an der ao. Sitzung ebenfalls mit, dass sie den Verein verlassen werden.


Der Vorstand hält wie folgt fest:

  • Der begründete Antrag zum Thema Spielberechtigung fand auf Grund der seit Saisonstart veränderten personellen Situation und den veränderten Umständen mit Leihspielern statt
  • Es wurden zu keiner Zeit Personen persönlich angegriffen, es stand nur die Thematik der persönlichen Leistungssteigerung einzelner Spieler nach ihren Möglichkeiten zum Thema
  • Es ist und war immer das Ziel, mit einer personell kompletten Mannschaft am Fest anzutreten und man hält auch fest, das aktive Spieler niemals nicht in der Mannschaft zum Einsatz gekommen wären
  • Die Thematik der Leitung der Nachwuchsabteilung war seit langem Thema im Vorstand und die Lösung wäre nach den Sommerferien kommuniziert worden, da noch einige Abklärungen im Raum standen; leider hat hier die Kommunikation innerhalb des Vorstands und Vereins versagt, was der Präsident auf seinen Schultern austragen muss
  • Aufeinander zugehen muss auch von den Aktivmitgliedern ausgehen; der Vorwurf an den Vorstand, man habe das Gespräch nicht gesucht, ist somit ziemlich einseitig dargestellt

Die laufende Meisterschaft werden wir mit dem Ziel "Ligaerhalt" abschliessen und mit den heute willigen Spielern das Eidgenössische in Limpach besuchen und unsere Mannschaft so stark wie möglich präsentieren. Wir hoffen, dass der eine oder andere Spieler seine persönlichen Ziele erreichen kann und wir als kleine, aber kompakte Mannschaft auftreten werden und so den widrigen Vorzeichen zum Trotz brillieren können, immer im Masse der Möglichkeiten.

Der Präsident Gottfried Kneuss