> Zurück

Ein Nummero zu viel

Kneuss Gottfried 14.07.2015

Im letzten Spiel der Meisterschaft 2015 gegen das zweitplatzierte Schoren benötigte Lenzburg so viele Punkte wie möglich. Im ersten Schlagumgang wurden gute Riese angeschlagen. Schoren B blieb im Ries im ersten Umgang sauber. Beim Schlagen konnte Schoren die Punkte von Lenzburg nicht einholen und lag so 27 Punkte hinter Lenzburg. Lenzburg wehrte sich im Ries hervorragend und konnte einige brenzlige Situationen klären. Im zweiten Schlag-Umgang spielten bei den Lenzburgern die Nerven nicht mehr mit und es wurden über 60 Punkte weniger geschlagen. Schoren B blieb weiterhin im Ries sauber. Schoren konnte auch im zweiten Schlagumgang, trotz den Minderpunkten von Lenzburg, nicht zusetzen und verpasste den Sieg nach Punkten um 14 Zähler. Aber Schoren blieb im Ries sauber. Lenzburg musste sich gegen Schluss des Spiels einen Fludderi als Nummer schreiben lassen. So konnte nur noch ein Rangzähler aufs Konto geschrieben werden und man musste bis am Sonntagabend warten, um sicher zu wissen, ob es für den Ligaerhalt gereicht hätte. Leider spielten die Gegnermannschaften in der Liga nicht zu Gunsten von Lenzburg und so ist nun gewiss, dass Lenzburg im nächsten Jahr in der 5. Liga spielen wird. Einenteils erwartet, spielte man doch in den meisten Spielen in Unterzahl und die Unstimmigkeiten in der Mannschaft zum Schluss der Meisterschaft halfen auch nicht gerade zu positiveren Ergebnissen. Ebenfalls wurden die vielen Nummeros aus den neun Spielen zum Verhängnis.
Es wird sich nun zeigen, ob dies ein Zeichen zu einem Neuanfang oder ein Zeichen zum Untergang sein soll. Der Verein ist nun doppelt gefordert und jedes Aktivmitglied ist aufgerufen, seine Motivation am Eidg. Hornusserfest in Limpach zu zeigen und so dem Vorstand kundzutun, dass man hinter dessen Entscheiden steht und dass wir gemeinsam eine Zukunft bestreiten werden.

Eidg. Hornusserfest in Limpach am 21./22. August 2015. Details im Jahresprogramm.