> Zurück

Eidg. Hornusserfest in Limpach

Kneuss Gottfried 23.08.2015

gk Am Freitagmorgen startete Lenzburg in Limpach nach dem Bocksetzen zum Anhornussen gegen Oberdiessbach. Bei starkem Seitenwind wurde das Abtun nicht einfacher, denn die Hornusse veränderten manchmal unverhofft die Flugbahn. Beim Schlagen kamen die meisten Lenzburger an ihre erwünschten Leistungen heran. Im Anhornussen mussten 10 Nullen geschrieben werden, was das Mannschaftsresultat stark schmälterte. Dafür wurde im Ries eine gute Teamarbeit abgerufen und Lenzburg beendete das Anhornussen mit 623 Punkten und 0 Nummero. So konnte man zum Ausstich auf Ries 6 antreten. Die Einzelschläger Fiechter Stefan (67), Kneuss Michael (65) und weitere konnten sich auch für den zweiten Tag Hoffnungen auf eine mögliche Kranzrangierung ausmalen.
Am Samstagmorgen musste Lenzburg im Ausstich gegen Oberbottigen antreten. Oberbottigen brachte vom Ausstich 1 Nummero und 819 Schlagpunkte mit. Die Lenzburger Einzelschläger konnten leider nicht mehr an die Resultate des Vortags anknüpfen und so musste der eine oder andere Fehlstreich geschrieben werden. Im Ries arbeitete Lenzburg anfangs wie am ersten Spieltag hervorragend zusammen, bis dann der erste Nouss des Gegners seinen Weg ins Ries fand. Der Anfang vom Untergang! Über den weiteren Spielverlauf im Ries musste sich Lenzburg dann gesamt sieben Nummern schreiben lassen. Zum Teil fanden diese ihren Weg ungesehen ins Ries und wir waren mehrmals froh, dass niemand getroffen wurde. Gegen Spielende musste sich auch der Gegner noch eine Nummer schreiben lassen, was ihn den Horngewinn kostete.
Lenzburg beendete das Eidg. Hornusserfest auf dem 31. Schlussrang mit sieben Nummero und total 1243 Schlagpunkten. Das angestrebte Ziel, mit einem Mannschafts-Preis den Heimweg anzutreten, wurde somit bei weitem verfehlt.
Bei den Einzelschlägern konnten zwei Lenzburger den begehrten Eidgenössischen Kopfkranz beim Rangverlesen in Empfang nehmen. Kneuss Michael, 120 P., Rang 65 und Fiechter Stefan, 116 P., Rang 83 vertraten die Farben für Lenzburg auf der Bühne.
Ein gut organisierter Anlass in Limpach nahm so ein einvernehmliches Ende und wird uns trotz schlechtem Abschneiden der Mannschaft in guter Erinnerung bleiben.