> Zurück

Meisterschaftsstart verschlafen

Kneuss Gottfried 19.04.2015

gk Bei windigen Bedingungen startete Lenzburg in Rüdtligen-Alchenflüh zum ersten Spiel in der Meisterschaft 2015. Der Gegner legte in den ersten zwei Schlagumgängen 300 Punkte vor und Lenzburg musste sich eine Nummer schreiben lassen.
Lenzburg erledigte die beiden ersten Schlagumgänge noch mit der Möglichkeit, am Gegner anzuknüpfen, mit 269 Schlagpunkten. Rüdtligen musste sich keine Nummer schreiben lassen.
Im zweiten Umgang schlug dann bei Lenzburg zu Buche, dass durch die durch Unfall und Arbeitseinsatz fehlenden Spieler im Ries einfach nicht zu ersetzen waren und so musste sich Lenzburg noch drei weitere Nummero schreiben lassen. Ebenfalls baute der Gegner seine Schlagleistung weiter aus und war somit kaum einholbar.
Beim Schlage spielten dann offenbar die Nerven mit und es wurden misserable Streiche geschlagen. So musste sich Lenzburg insgesamt 15 Nullen notieren lassen und Rüdtligen hielt das Ries bis zum Schluss sauber.
Trotz des schlechten Starts sicherte sich Lenzburg mit den beiden höchsten Einzelschlägern, Michael Schneeberger (62) und Fiechter Werner (61) gute Rangpunkte für die Top-50-Liste.
Das Spiele endete mit 0/607 für Rüdtligen/Alchenflüh zu 4/465 für Lenzburg. Ein Resultat für Lenzburg, das jeden Spieler wachrütteln sollte!



Das nächste Spiel findet am Sonntag, 26.4.2015 in Mützlenberg-Nesselgraben statt.

Hier noch ein interessanter Link:
Online Artikel: http://aarauer-nachrichten.ch/sport/detail/article/wichtige-nachwuchsfoerderung-0046732/