> Zurück

Gruppenmeisterschaft-Quali OZHV

Kneuss Gottfried 08.08.2016

Am Freitagabend, 5. August startete die Mannschaft von Lenzburg, unterstützt durch zwei Kameraden von Schoren, zur diesjährigen Gruppenmeisterschafts-Qualifikation des OZHV. Leider konnten nicht alle Stammspieler von Lenzburg am Anlass teilnehmen, da der Beruf und das Vaterland halt immer noch Vorrang haben.

Bei regnerischer Witterung starteten wir in der letzten Ablösung vom Freitag gegen Höchstetten 2. Da wir als Erste im Ries standen, war für uns ungewiss, wie Höchstetten schlagen wird. Nachdem die ersten Streiche von Höchstetten im 20er und länger landeten, gingen wir davon aus, dass wir wohl einen starken Gegner hatten. Nicht aber, dass jetzt der Gedanke aufkommt, im Ries hätten wir nichts zu tun gehabt. Im Gegenteil; es mussten einige Nousse abgetan werden, was unser Team souverän meisterte. Höchstetten 2 schloss den Schlagumgang mit 464 Punkten ab. Beim Schlagen lief es Lenzburg im ersten Umgang sehr gut; im zweiten Umgang mussten einige kürzere Streiche geschrieben werden, was uns ein Gesamtresultat von 268 Punkten einbrachte. Höchstetten zeigte auch im Ries, dass sie den Sieg in der Qualifikation verdient haben. Wir vermerkten einen massiv hohen Bewegungsdrang im Ries bei Höchstetten, die einige unserer Streiche abwehren mussten und diese Aufgabe hervorragend erledigten.
So endete diese Begegnung mit 0/464 für Höchstetten 2 und 0/268 für Lenzburg, was uns den hervorragenden 18. Schlussrang von 68 Mannschaften und somit die Auszeichnung einbrachte.

Bei den Einzelschlägern brillierten Fiechter Roger mit 66 und Fiechter Werner mit 53 Punkten, mit Auszeichung. Die weiteren Spieler: Kneuss Gottfried, 42; Bärtschi Markus, 37; Kneuss Christoph, 35 und Marti Paolo, 35 Punkte.


Spielen unter Schmerzen und kontrolliert durch den Setz.