> Zurück

Interkantonales Fest 2016 in Aeschi

Kneuss Gottfried 30.08.2016

Am Interkatonalen in Aeschi vom Samstag, 21. August war das Thema Sonne von Anfang an präsent. Beim Anhornussen gegen Wattenwil B konnte der gute Start vom vergangenen Wochenende nicht gehalten werden. Im Ries musste sich Schoren B/Lenzburg bereits fünf Nummero schreiben lassen, der Gegner schlug 334 Punkte.

Umso mehr erstaunte, dass beim Schlagen jeder Einzelne von unserer Mannschaft sein Können zeigte und so die Mannschaft mit 372 Schlagpunkten, dem fünftbesten Resultat der 4. Stärkeklasse, das Schlagen beendete. Dass die fünf Nummero nichts Gutes geben konnte, war allen klar. Aber im Hornussen kann ja so manches eintreffen. Für uns Lenzburger war dies ja nicht das erste Mal, dass diese Situation im Anhornussen war und man dann doch noch um die Preise mitspielen konnte.

Zum Ausstich trafen wir dann im letzten Ries gegen das besser klassierte Luzern. Leider konnten sich in unserer Mannschaft nicht mehr alle so richtig motivieren, was die Riesarbeit betraf. So mussten im Spiel während einer Phase der Unkonzentriertheit in kurzer Zeit noch weitere drei Nummero geschrieben werden.

 

 
   ↑ Fachkundiges Publikum


← Der Dauerbegleiter am Samstag: Wasser    

Umso erstaunlicher waren die Schlagresultate aller Spieler der Mannschaft Schoren B/Lenzburg. Im Ausstich legten wir mit Riesen von 213 / 153 / 186 und 198 Punkten ein bis anhin unerreichtes Gesamtresultat von 1122 Punkten vor. Das vierthöchste Resultat an diesem Tag in der 4. Stärkeklasse. Ja, wenn da die Nummero nicht geschrieben wären. In der Schlussabrechnung belegt Schoren B/Lenzburg in der 4. Stärkeklasse mit 8 Nummero/1122 Punkten den 10. Schlussrang, ohne Preis.

Da an diesem Tag auf dem Festplatz sehr hohe Resultate erzielt wurden, musste für den Kranz eine Punktzahl von 93 und für die Zweitauszeichnung eine solche von 85 erreicht werden, meines Erachtens sehr hoch für die 4. Stärkeklasse.

Zwei Spieler der Mannschaft konnten die begehrte Auszeichnung entgegennehmen.

Der Kopfkranzgewinner Meyer Thomas, Schoren B und mit der Zweitauszeichnung Kneuss Christoph, Lenzburg. Auch Erfolge werden in der Spielgemeinschaft Schoren B/Lenzburg gemeinsam gefeiert!

Wir gratulieren an dieser Stelle den beiden Ausgezeichneten und ebenso der gesamten Mannschaft, die an diesem Fest das zeigte, was in ihr stecken kann.

In diesem Sinne wünscht euch der Schreiberling für den Rest der auslaufenden Saison nochmals "Guet Nouss und längi Streiche". Ebenfalls bedanke ich mich bei Ruth für die immer gelungenen Schnappschüsse von unseren Einsätzen an den Spielen und ebenso bei all den Begleitern, die das eine oder andere Trostwort bereit haben und mit unterstützenden Sprüchen mithelfen, die Stimmung hochzuhalten.